Deutscher Kinderschutzbund

Ortsverband Zittau e. V.

Ambulante Sozialpädagogische Hilfen

Logo spfh

 

Kurzbeschreibungen der Leistung

 

Im Fachbereich Ambulante Sozialpädagogische Hilfen erhalten Familien und Alleinerziehende( §31 SGB VIII) Hilfe und Unterstützung in Lebenskrisen, bei ihrem Erziehungsauftrag sowie bei der Bewältigung ihres Alltages. Zudem werden Kinder/Jugendliche (§30 SGB VIII) und junge Volljährige (§41 SGB VIII) bei der Verselbständigung und Überwindung von Entwicklungsproblemen begleitet. Grundsätzliches Ziel ist es, die Hilfe an den Einzelfall und dem damit verbundenen individuellen Bedarf anzupassen.

 

Das heißt, Sozialpädagogische Familienhilfe bietet Unterstützung für Familien, die in ihrer derzeitigen Lebenssituation großen Belastungen ( z.B. durch Probleme in Partnerschaft, Erziehung oder Haushalt, ect. ... ) ausgesetzt sind. Sie ist eine zeitintensive Form sozialpädagogischer Arbeit mit Familien in deren Umgebung, welche durch qualifizierte Fachkräfte kostenlos angeboten wird.

Die Antragstellung auf SpFH erfolgt stets über das örtliche Jugendamt. Dieses prüft nach der in einem Erstgespräch geschilderten Problemlage zunächst, ob die entsprechende Hilfe geeignet und notwendig ist.

Ziel der Sozialpädagogischen Familienhilfe ist es, Gefährdungen, insbesondere der Kinder, vorzubeugen und Belastungen zu verringern. Es sollen sowohl die Entwicklungschancen von Kindern, als auch die erzieherischen Fähigkeiten der Eltern gefördert und gestärkt werden. Familien sollen wieder in die Lage versetzt werden, ihre vielfältigen Aufgaben selbständig zu meistern sowie die Motivation erlangen, ihre Lebensorganisation wieder aktiver, selbstbewußter und ausdauernder selbst in die Hand zu nehmen.

 

Methoden

 

Je nach dem vom Jugendamt bewilligten Zeitumfang der Hilfe sucht eine FamilienhelferInn die Familie ein bis mehrmals pro Woche in ihrem häuslichen Millieu auf, um dort mit allen Familienmitgliedern bestehende Probleme zu bewältigen. Das heißt, diese zunächst zu erkennen – alsoein Bewußtsein dafür zu entwickeln, um später gemeinsame Lösungsansätze erarbeiten zu können.

Die Arbeit der FamilienhelferInnen orientiert sich an der konkreten Alltagssituation der Familie und bezieht alle Familienmitglieder sowie deren soziales Umfeld ( z.B. Schule, Kindergarten, Nachbarschaft, Ämter, ect. ... ) mit ein. Dies setzt eine hohe Mitarbeits – und Kooperationsbereitschaft der Familie voraus.

Mit der Familie werden die Vorstellungen über die Hilfeform besprochen und es wird ein Hilfeplan erstellt, der Ziele, Schritte und Zeiten der Betreuungsarbeiten festhält. Einen großen Stellenwert nimmt dabei das Selbstbestimmungsrecht der Familie – deren Ziele und Wünsche ein.


Sie erreichen uns unter:

 

Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Zittau e.V.
Ambulante Sozialpädagogische Hilfen
Goethestraße 2
02763 Zittau

Telefon : (03583) 540 33 40
Tel./ Fax : (03583) 540 33 44
E-Mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!